Über mich

Maja Kiener Facebook Maja Kiener InstagramÜber mich

Ich komme aus Kloten ZH (Geb. 6. Juli 1970 ) und lebe seit 2008 mit meiner Familie in Scharans GR.

Nach Abschluss der Kantonsschule Zürcher Unterland begann ich mein Studium an der Uni Zürich in Soziologie, Betriebswirtschaft und Politikwissenschaften. Gleichzeitig lebte ich, seit ich 17 Jahre alt war,  in einer Art parallelem Universum, wo ich als Fotomodell arbeitete. Schliesslich lockte mich die Versuchung, in Mailand zu leben und zu arbeiten und folglich hängte ich mit 23 Jahren mein Studium an der Uni an den Nagel und schnupperte Grosstadt-Luft. Aus Mailand wurde New York, aus New York wurde Los Angeles. Dort lebte ich 13 Jahre lang und arbeitete als Fotomodell zunächst mit LA Models, dann mit Ford Models, Beverly Hills.

Yoga oder „life is a journey- travel light“

Maja Kiener Yoga
beim Yoga

Das Leben ist eine Reise mit dem Ziel herauszufinden, wer man ist. Darum macht es keinen Sinn, viele Dinge anzuhäufen: Dadurch verliert man die Übersicht, verzettelt sich und verschwendet viel Zeit. Sogar meinen Körper habe ich nur „leihweise“. Ich bin weder meine Gedanken, noch mein Körper.

Obwohl sich dies sehr esoterisch anhört ist es für mich kein Hokuspokus sondern Teil meiner praktischen Lebenserfahrung. Das Yoga fand mich durch einen Zufall: 1994 buchte ich in LA einem Werbespot für „Gillette Venus“ und ein Yogalehrer war auf dem Set, um mir ein paar Posen beizubringen. Es war Liebe auf den ersten Blick (mit dem Yoga). 2 Jahre lang flockte ich zu Bryan Kest’s Power Yoga in Santa Monica. Danach absolvierte ich bei „Yogaworks“ in Santa Monica eine Yogalehrer-Ausbildung und gründete  zusammen mit Christina Waltner die Yogaschule „Yoga Sanctuary“ in Venice Beach, CA. Seit über 20 praktiziere ich Yoga und leite Yoga-Kurse und Seminare. Täglich lerne ich neues durch meine eigenen Praxis. In Indien war ich noch nie, habe auch keinen Guru angetroffen, dem ich gerne folgen würde. Yoga ist eine universale Philosophie, die kulturunabhängig verstanden werden kann. Yoga ist ein Eintauchen von der Oberfläche in die Tiefe. Man braucht dazu nur Motivation und sich selbst. Der Guru ist in uns allen.

Maie Kosmetik

Seit Mehreren Jahren beschäftige ich mich mit der Herstellung von Zero Waste Kosmetik und gründete 2018 mein eigenes Label „Maie“. Ahimsa ist das erste „Gebot“ in der Yoga-Philosophie, und heisst soviel wie „Gewaltlosigkeit“ im Sinne von „möglichst keinen Schaden anrichten“. Dies ist auch die Philosophie meiner Kosmetik: Sie soll möglichst schonend sein gegenüber Mensch und Umwelt oder umgekehrt formuliert: Was gut ist für die Umwelt ist auch gut für die Haut. Deshalb soll Maie Kosmetik biologisch schnell abbaubar sein und möglichst ohne Plastikverpackung auskommen. Jedes Produkt soll multifunktional sein, so dass man weniger Produkte braucht. Ausserdem sollen möglichst naturnahe Zutaten in der Rezeptur verwendet werden, weil auch die Herstellung chemischer Stoffe der Mensch&Umwelt schaden zufügt. Die Naturreinen ätherischen Öle, die ich für meine Duftkompositionen verwende, haben eine wohltuende Wirkung auf die Seele: Deshalb nenne ich Maie Kosmetik „Zero Waste Kosmetik für Body&Soul“.

Maja Kiener
an meinem Lieblingsgerät (neben der Yogamatte)